Die Südliche Toskana

Die südliche Toskana

 

Kultur und Genuss im Schatten der Zypressen!

 

Der Inbegriff der Toskana: sanft geschwungene Hügel mit Zypressen, Weinberge und Olivenhaine. Dazu: Die Zeugnisse einer jahrhundertealten Kultur. Das ist die südliche Toskana! Besuchen Sie diese malerischen Landschaften und entdecken Sie die Schönheiten der Städte Siena und Perugia. Erleben Sie mittelalterliche Schätze wie Pienza und Montepulciano und genießen Sie die prächtigen Weine der Umgebung. Ein Ausflug in die benachbarte Region Umbrien vermittelt Ihnen einen ersten Eindruck dieser mittelitalienischen Region.

 

UNSERE PROGRAMMIDEEN FÜR IHRE REISE:

 

Siena

Nach dem Frühstück führt der Weg über die Autobahn in Richtung Norden. Sie erreichen als erstes Ziel des Tages die Stadt Siena. Auch Siena war einst eine der mächtigen und reichen Städte in der Toskana, ehe auch hier der mächtige Konkurrent Florenz zu guter letzt als Sieger aus den lang anhaltenden Kämpfen hervorging. Die Stadt selbst liegt auf drei Hügeln in deren Mitte sich einer der schönsten Plätze der Welt befindet, die Piazza del Campo. Rund um diesen malerischen Platz liegen gotische Paläste und das markante Rathaus. Etwas Abseits liegt der Dom mit seiner herrlichen Fassade. Nach der Stadtführung bleibt noch genügend Zeit für einen ausgedehnten Spaziergang oder ein Mittagessen in einem der viele Restaurants rund um den Campo. Im Anschluss geht es am Nachmittag zurück zum Hotel. Dort können Sie dann die Möglichkeit nutzen, das schöne Kurstädtchen auf eigene Faust zu Entdecken.

 

Perugia & Lago di Trasimeno

Frühstück. Ganztägiger Ausflug nach Perugia und an den Lago di Trasimeno. Nach dem Frühstück geht die Fahrt in östlicher Richtung nach Perugia. Über die neuerbaute Schnellstraße ist man in kurzer Zeit am Stadtrand angelangt. Von dort aus geht es über einige Kurven und Kehren hoch zur Piazza Partigiani, wo sich der Busparkplatz befindet. Von dort aus geht es zweckmäßigerweise zu Fuß weiter. Zunächst mittels eines einzigartigen und interessanten unterirdischen Rolltreppensystems, das den Besucher durch die Reste der mittelalterlicher Anlagen der ”Rocca Paolina“ führt, ehe man oben in der Altstadt bei der Piazza Italia wieder das Tageslicht erblickt. Die Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt sind um die ”Piazza IV. Novembre“ gruppiert, in dessen Mitte sich die berühmte "Fontana Maggiore" befindet. Dieser Brunnen ist einer der schönsten mittelalterlichen Anlagen Italiens, von eleganter und harmonischer Linienführung. Er ist mit Skulpturen von Nicola und Giovanni Pisano geschmückt und besitzt an der Seite wunderschöne Reliefs mit Monatsdarstellungen. Direkt daneben befindet sich der Eingang zum Dom, einem gotischen Bau aus dem 15. Jh., der teilweise mit Marmor verkleidet ist. Das wichtigste Bauwerk der Stadt Perugia ist jedoch der ”Palazzo Comunale“ oder auch ”Palazzo dei Priori“ genannt. Dieses ist ein beeindruckendes und mächtiges gotisches Gebäude, das zwischen 1293 und 1443 errichtet wurde. Im Inneren befindet sich der große "Sala dei Notari", in dem sich einst die vornehmsten der Stadt trafen, um wichtige Entscheidungen zu treffen. Im Erdgeschoß befindet sich ein weiterer großer Saal, der "Sala del Collegio della Mercanzia" und direkt an das Gebäude angrenzend das "Collegio del Cambio", das Gebäude der Münzwechsler aus dem 15. Jh.. Für die Besichtigung dieser äußerst interessanten Stadt ist ein halber Tag eingeplant, so dass am Nachmittag auch hier wiederum ein klein wenig Zeit verbleibt, um in eigener Regie die malerischen Gassen der Stadt zu erforschen. Anschließend Weiterfahrt an den ”Lago di Trasimeno“. Mit 128 qkm Fläche, aber nur max. 6 m Tiefe ist er ganz besonders zum Baden geeignet. Da er nur kleine Zuflüsse und künstlich angelegte Abflüsse besitzt, wird der Pegel durch die Menge des Regens bestimmt. Der sehr fischreiche See ist berühmt für eine historische Schlacht: an den Ufern des Sees soll im Jahre 217 v. Chr. Hannibal den Römern eine vernichtende Niederlage beigebracht haben. Das Wasser des Sees soll sich damals vom Blut der Opfer rot gefärbt haben. Wer möchte, kann eine kleine Bootsfahrt unternehmen oder in kleinen Ort Passignano einen Spaziergang unternehmen, ehe es dann wieder zurück nach Chianciano geht. Dort Abendessen und Übernachtung.

 

Montepulciano und Pienza und Montalcino

Nach dem Frühstück steht eine ganztägige Rundreise durch die südliche Toskana auf dem Programm. Besichtigt werden die reizvollen kleinen Städtchen Montepulciano mit seinem bekannten "Vino Nobile" und der am Stadtrand gelegenen Renaissancekirche ”San Biagio“. In der malerisch gelegenen Stadt selbst erwarten den Besucher herrliche Renaissancepaläste und eine Vielzahl von Weinschenken. Weiter führt der Weg nach Pienza mit seiner homogenen Architektur, die nach den Vorstellungen des Papstes Pius II. geschaffen wurde. So wurde Mitte des 15.Jh. aus dem ehemaligen Kastell Corsignano nun das die ”Idealstadt“ Pienza, benannt nach dem Namen des Papstes. Pienza ist auch weithin bekannt für den Schafskäse Pecorino, den dort an allen Ecken angeboten wird. Nächstes Ziel ist Montalcino, eine Stadt die ebenfalls für ihren Wein berühmt ist. Kenner bezeichnen den "Brunello di Montalcino" als den besten Wein Italiens und in einer der vielen Läden besteht die Möglichkeit, dieses Urteil vor Ort zu überprüfen. Im Mittelpunkt dieser Tagesrundreise steht die harmonische Verbindung der Landschaft der südlichen Toskana mit den vielen kleinen Dörfern und Städten. Dieser Teil der Toskana ist noch weitgehend unentdeckt und bietet eine Vielzahl interessanter Landschaftsansichten. An diesem Tag wird eine Weinprobe mit einem kleinen Imbiss in einer typischen Cantina organisiert werden, denn dieser südliche Teil der Toskana ist ein so wichtiges Weinproduktionsgebiet, dass eine solche Verkostung nicht fehlen darf. Anschließend Rückfahrt ins Hotel.

 

LEISTUNGSPAKET:

4 x Übernachtung

4 x Verstärktes Frühstück vom Buffet

4 x Abendessen im Rahmen der Halbpension

1 x Lokale Führung Siena (ca. 2,5 h)

1 x Ganztägige Reiseleitung ”Montepulciano, Pienza und Montalcino“

1 x Ganztägige Reiseleitung ”Perugia & Lago di Trasimeno“

1 x Weinprobe

 

HOTEL:

Grand Hotel Ambasciatori (4*) – Dieses Hotel im Zentrum von Chianciano Terme wurde 2013 vollständig renoviert. Es verfügt über 115 Zimmer, alle mit Bad oder Dusche/ WC, Balkon, Radio, Klimaanlage, Minibar, Telefon und SAT- TV, Safe und kostenlosem WIFI. Auf dem Dach befindet sich der Swimmingpool (nur in der Sommersaison geöffnet), von dem aus man einen herrlichen Blick in die toskanische Landschaft hat. Zu den weiteren Angeboten des Hotels zählen die American Bar, ein Gartenrestaurant, die Terrasse, der Fitnessraum, 3 Kongressräume und gegen Gebühr 2 Tennisplätze und der hoteleigene Wellnessbereich.

 

PREISE:

pro Person im DZ                   € 249,00

pro Person im EZ 1 - 5           € 249,00          kein EZZ!!

pro Person im EZ ab 6           € 297,00

Von Freitag- Sonntag  + 9,00 € p. P. Abend (Antipasto, Suppe, ab dem 2. Abend Wahlmenü)

 

TERMINE/ZEITRÃUME:

März, April, Juni, Juli und Oktober 2018 (ausgenommen Feiertage)

News

13.09.2018 ITALWEG beim „2. VPR connects 2018“ in Hamburg

Am 11. und 12.11.2018 findet in Hamburg zum zweiten Mal eine besonders attraktive Reisemesse mit...

mehr

30.05.2018 ITALWEG auf der RDA Group Travel Expo in Köln

Das Treffen der Länderspezialisten am 03. und 04.Juli 2018

mehr

16.01.2018 ITALWEG beim „ 23.VPR VIP - Treff 2018“ in Bonn

Entdecken Sie unser vielfältiges Angebot an Leistungen für Ihre maßgeschneiderte Reise!

mehr

Unser Dauerbrenner: Comer See

Seit Jahren ein Riesenerfolg!

 

Unsere Hotels in herrlicher Lage am Comer See: Gute und bewährte Hotels der 3*- und 4*-Kategorie!

 

Fragen Sie Ihren Wunschtermin an!

Mehr