Friaul Julisch Venetien

Geographisch

Friaul - Julisch Venetien umfaßt den äussersten Nordosten Italiens. Die Region besitzt hohe Berge im Norden an der Grenze zu Österreich und einen Küstenstreifen, der die Südgrenze bildet. Zwischen diesen beiden Gebieten liegt Hügelland, das sich hervorragend zum Anbau von Wein eignet. Insbesondere aus diesem Grund ist die Region besonders von der Landwirtschaft geprägt. Auf nur 100 Kilometern Distanz reicht sie von schneebedeckten Alpengipfeln bis hin zu feinsandigem Adriastrand. Hauptstadt der Region ist Triest an der Grenze zu Slowenien.

Historisch

Die historische Landschaft Friaul, die sich von den Karnischen Alpen bis zur Adria erstreckt, bildet heute den östlichen Teil der Region Friaul - Julisch Venetien. In seiner Geschichte gehörte dieses touristisch unberührte Gebiet zu Rom, Byzanz, Venedig, Habsburg, Slowenien und jetzt zu Italien. Die Einwohner, die Friauler, sprechen neben italienisch noch einen rätoromanischen Dialekt, das Furlanische. Aufgrund seiner besonderen Geschichte ist Friaul - Julisch Venetien seit 1963 eine Region mit einem eigenen Status.

Sehenswürdigkeiten

Neben der Hauptstadt Triest mit einer weit zurückreichenden Geschichte und seinem Hafen, der trotz internationaler Konkurrenz auch heute noch Bedeutung besitzt, sind es kunsthistorisch so wichtige Städte wie Grado, Cividale del Friuli oder Aquileia, die über die Grenzen weithin bekannt sind.

Küche & Keller

Im Friaul trifft man sich um den Fogolar, die gemütliche offene Feuerstelle. Als Schmelztiegel der europäischen Kochkunst trägt Friaul - Julisch Venetien Eigenes zu Gulasch, Knödeln, Kohlsuppe und Strudel bei, denn alle Anleihen bei Slowenien, Kroatien, Böhmen, Österreich und Ungarn sind nur Zugaben zu Friauls eigenen schmackhaften Speisen wie Schweinefleisch, Bohnen, Hammelfleisch, Suppen, Polenta, Wild. Julisch Venetien, der Küstenstreifen, bereichert das Menü durch Fisch in Suppen und durch raffinierten Risotto mit Garnelen, Tintenfisch und Muscheln. Die Bergstadt San Daniele liefert einen Schinken, der bei vielen als der exquisiteste gilt.

Themen

Trotz der Tatsache, daß Industrie und Dienstleistungen in Friaul - Julisch Venetien einen immer höheren Stellenwert einnehmen, spielt die Landwirtschaft noch eine entscheidende Rolle. Weinanbau und Schinkenproduktion sind hier auf einem sehr hohen Niveau und aus diesem Grund eignet sich die Region ausgezeichnet für landwirtschaftlich orientierte Fachreisen oder önologisch/gastronomisch orientierte Feinschmeckerreisen.

Programme

Friaul-Julisch-Venetien - Kunst und Genuss im Dreiländereck

Grado - Sonneninsel im Dreiländereck

Ihr Ansprechpartner: Daniela Longo

Daniela Longo
Mail: dl@italweg.de
Tel.: 0221/92434-12

Jetzt anfragen